27 Februar 2008

Hurrah!



Also das ist doch jetzt wirklich sehr witzig! Das ist der neue Citroen Spot in England. Da macht doch CDU wählen gleich doppelt Spaß :-)
BTW liebe zurück gelassene Landsleute aus Hessen: Was ist denn da nun los? Schämt sich der erste SPD Wähler schon? War der Koch denn echt sooo schlimm, dass ihr lieber die Linkspartei in die Regierung kriegt? Und was macht denn dann unser lieber Freund Abgeordneter von der Grünen? Charakter oder Posten?
Da lehne ich mich im schönen NRW doch locker zurück und harre der Dinge, die da meiner Heimat kommen mögen. Wäre das Thema nicht so beknackt (und in seiner entlarvenden Brillianz interessant), käme einem ein schönes deutsches Wort in den Sinn, dass die Briten in ihren Wortschatz aufgenommen haben: "Angst".
So aber passt für den Exilanten dann eher das andere Wort besser, das sich der Anglophone vom Teutonen geborgt hat: "Schadenfreude".

13 Februar 2008

Flatline/rate

Ich wünschte ich wäre so völlig debil glücklich, wie das Arschloch aus der Vodafone Werbung.

31 Januar 2008

Von einem der Auszog des Gruseln zu lernen

Gestern abend waren die beiden derbsten Chrisse Deutschlands auf einer Podiumsdiskussion in Darmstadt und hätte RoKo noch ne richtige Mehrheit, Alter, ich wär schon längst im Bootcamp gelandet.
Chris 1 (Pfeiffer, Prof. Dr., CSI Niedersachsen) und Chris 2 (Plusplus, Dipl. WiInf FH, Verderber der Jugend) hatten uns vorher schon supi abgesprochen und das Publikum untereinander aufgeteilt. Er kriegt die laute Handvoll alt-68er Leerer (dogmatische Moralinluschen im Gartenzwergoutfit und Rauschebart) und ich den Rest. Dann legt Chrissi erstmal los: gefühlte 800 PowerPoints und zwei Videos vom Typ "100 Kills pro Minute". Die Menge tobt! Ich versinke in meinem Stuhl - Pfeiffer ist so gut, wahr, eloquent und streng wie eine Schäuble-Version der Supernanny.
Ich dagegen verkrieche mich in der Wut-Höhle. Da muss ich auch bleiben, denn nachdem mir der o.g. Leerkörper bescheinigt, ein Agent der Spieleindustrie zu sein und Kinder zu Mördern machen zu wollen, ach was: müssen, was aber nicht wundern täte, weil ja meine Berufsgruppe eh nur kokst (kein Witz!) musste ich so sehr weinen, dass ich mein Abi verbrannend schwor, nie wieder zu morden, zu foltern und zu verstümmeln.

Naja, okay es war so ähnlich. Im Ergebnis: Chrissi ist aalglatt und ein ziemlich eingebildeter Kerl mit 95% guten und nachvollziehbaren Forschungsergebnissen. Die letzten 5% haut er dann dermaßen übertrieben auf die Kacke, sozusagen der Marketinganteil, dass er auch garantiert weiterhin eingeladen wird und als Scharfmacher durchs Land tingeln darf.
Die älteren (und sehr seltsamen, wirklich alle Klischees erfüllenden) Lehrer hingen an seinen Lippen, als sei Pallas-Athene vom Olymp geschwebt um göttliche Einsicht zu verströmen. Wie in einer Gutmenschensekte waren Anmerkungen, oder *schluck* Kritik, am Meister nicht nur unerwünscht. Solcherlei Ketzer rangierte auf einer Stufe mit Kinderpornographen und afrikanischen Warlords.
Hier ungefähr konnte man mich einordnen. Ich steckte richtig ein und man glaubt es kaum: ich wurde nicht defensiv, pampig oder begab mich auf das Schulhofniveau der Pädagogen herab sondern blieb fest in der Welt wohlerzogener und wissenschaftlich aufnahmefähiger Erwachsener verhaftet.
Ich wiederhole: 95% des Pfeifferschen Schwalls sind IMHO richtig und unterstützendwert. 5% sind es nicht. Pfeiffer ist nicht der Antichris(t) aber auch nicht der Born der Weisheit. Er ist nicht neutral (dank seines TalkshowEgos) aber auch kein purer Büttel der Politik.
Insofern gab der Abend nur wenig neue Erkenntnis über mich, ihn, den Stand der Wissenschaft oder die Gefahren von Computerspielen. Der Abend ließ aber etwas über das bizarre Innenleben der Lehrer erfahren.
Da gab es natürlich solche und solche. Aber der Anteil an Nullcheckern und dogmatischen Holzspielzeuglern war erschütternd! Wie auch ihr Wille, völlig Kritiklos B-Promis wie ProfDrCP_CSI_NS nachzuplappern, sich also allen Widerspruch aufzusparen, für alle, die ihre Vorurteile nicht befeuerten.
In Grandezza diversen Managern ähnlich, sind manche Pädagogen (man kennt das auch aus dem Privatleben) gar nicht mehr in der Lage sich fachlich auf Augenhöhe mit Peers auszutauschen: Sie erleben eine schließlich seit zig Jahren einen fachlich asymetrischen Alltag: Sie Chef, wissen alles, Schüler müssen das lernen. Hin und wieder haben die auch mal ne gute Idee, aber der Entscheider, an dem gemessen wird ist der Lehrer.
In Gesprächen, an deren Ende keine einseitige Bewertung steht, geraten sie in Rage, können sich ohne Rotstift offenbar nicht wehren. Sie sind so was eben nicht gewohnt.

WAS FÜR EIN COOLER ABEND!!!! M3 is teh Roxxxxx0000r!!!11!elf!!!

P.S.: Versuche Videomaterial zu kriegen.

18 Januar 2008

Wishful Thinking

Es geht um Games. Um die Sucht. Meine Primärfixierung. Und es geht schlecht. Denn 2007, muss ich schon sagen, gab es echte Hämmer - grad gegen Ende.
Doch was nun? Mein Adventskalender ist alle, die Fenster alle offen und statt Vorfreude auf the next fat thing hinter der goldenen 24 brennt im Herzen bloß das fünfte Lichtlein.
Außer Advance Wars: Dark Conflict und Devil May (or as well not) Cry 4 ist nix wirklich interessantes am Horizont.
Was rockt 2008?

?????????????

16 Januar 2008

Aufgespiest

Back. Kein frohes Neues. Weihnachten? Habt ihr bestimmt toll verbracht. Geschenke zuhauf und mit mir in Kays Keller trinken.
Thema: JJs tolle Videokolumne. Wer wie ich die ZEIT liest hat ja eh immer Spaß und lernt dabei tolle Dinge. Den Kulturteil lese ich dabei nur selten. Offenbar verpasst man da aber was - den Jens Jenssen, der nicht nur Kulturboss ist, sondern auch wie die Kanzlerin (und ich) seinen Senf gern per WWW verteilt ist schon ne ganz schöne Type.

Siehe hier und lerne

Nach dem Leben muss man ihm nicht grad trachten (obwohl das wohl einige nun tun) - fragen was JayJay da geritten hat, muss man sich schon. Für euch WoW Luschen, Emocores und Nachrichtenneutrale da draußen: The Jens hat in seiner Videobotschaft dem Deutschen Rentner als solchem eine gewisse Teilschuld am verprügelt werden angelastet. Das ist erstmal witzig und progressiv und hätte (lob, lob) daher auch von mir kommen können, doch sehet den Unterschied: Er meint es ernst!
Das verdattert.
"What's the world comin' to?", fragt Robert De Niro scherzhaft den psychopatischen Joe Pesci bei Goodfellas, was diesen dazu treibt den Kellnerjungen abzuknallen.
Und wo wir grad bei Psychopathen sind: Roland Koch.
Null Toleranz gegen jugendliche Straftäter, mehr Law, mehr Order, Boot Camps. Das nenne ich mal nen echten "Lagerwahlkampf"! Wahlkampfgetöse? Sicher! Mögen wir Koch? Nein. Aber was ist an seiner Position so falsch?
Praktisch alle jungen Menschen unter 35 wissen doch, wer auf der Straße stresst. Wer Dich in der Disse anpöbelt. Wer das Leben in Deutschland für ganz normale und zivilisierte Menschen (Deutsche und (wie ich) solche mit Migrationshintergund) verschlechtert. Viele kennen mich persönlich: Ich sehe halt recht "deutsch" aus. Aber die Mischung hätte in der Genlotterie auch anders laufen können und ich wäre jetzt der optische Latin Lover.
Und dann? Dann könnte ich mir den ganzen Tag anhören, wie assi die Migrantenkinder sind. Und warum? Weil einige Intensivtäter, die selbst mit zig Vorstrafen noch lässig den Dicken machen uns ab-fucken!
Also weg mit den Arschgeigen. Naja. Reicht aber noch nicht.
Wir brauchen gigantisch mehr Geld für Bildung (Kindergarten -> Schule -> Uni), wir müssen die Leute aus den Ghettos in ihren Köpfen holen. Wir müssen die Polizei und Justiz mit dem ausstatten, was sie braucht um Gerechtigkeit zu garantieren.
Wir müssen die Eltern beeinflussen, ihren Kindern die maximale Bildung angedeihen zu lassen. Und dann, wie RoKo das will, die fiesen Assis aus dem Verkehr ziehen. Anders als Hessens Mr. Personality würde ich aber nur dann hart strafen, wenn ich den Leuten maximale Chancen gebe nicht bestraft zu werden weil erfolgreich zu sein.

Bildung, Vorankommen, der Beste und Elite sein. Das müssen wieder Ziele aller werden, und keine spöttisch von überlegen intellektuellen Anti-Bourgeoisie Jüngern verurteilte Spießigkeit. Die Achtziger sind seit fünf Minuten vorbei. Das auch mal als Botschaft an die Grünen: Wir können keinen Integrieren, wenn wir ihm nicht sagen können wo rein! Meine Güte, wenn sogar "Leitkultur" und Deutschlandfahnen beim Fußball euch Vögel grausen wie Fingernägel an der Tafel, dann müsst ihr echt mal nen kleinen Realitätscheck machen. Mein Dad und ich finden Deutschland auf jeden Fall mal cooler als ihr.

Und der Sinn dieses hochqualifizierten Blogs ist es, die ganzen unschönen Seiten unserer Heimat zu patchen. Warum kann ich nicht endlich König sein?

19 Dezember 2007

Mass Effect (done)

Mass Effect durch gezockt. Geil. Geiles Ende. Geiles Spiel.
...
...
...
...puh...wow!

15 Dezember 2007

Zu viel Party


Zu viel Party
Originally uploaded by ConsoleCowboy
Wenn man nur noch feiert, seit Tagen, wie der Herr rechts im Bild, sieht man bald so fertig aus, wie der Herr in der Mitte.